Oö. Bauinnung und Sponsoren ermöglichten 23 Schülern der HTL 1 Linz eine Projektwoche in St. Petersburg

Dank Unterstützung der Bauinnung Oberösterreich sowie weiterer Sponsoren wurde für 23 Schülerinnen und Schüler der HTL 1 Bau und Design ein Traum Wirklichkeit: Sie flogen für eine Woche nach St. Petersburg. Die Stadt, auch „Venedig des Nordens“ genannt, wurde 1703 von Zar Peter dem Großen gegründet, um Russland nach Westen hin zu öffnen.
 
Bei der Projektwoche stand neben touristischen Highlights vor allem die Architektur im Vordergrund. Dabei waren die „klassischen“ Gebäude, wie die russisch-orthodoxe Nikolaus-Kathedrale, der Newskij Prospekt (eine großzügige Einkaufsstraße), der Peterhof, die ehemalige Sommerresidenz des Zaren (in dieser riesigen Gartenanlage stehen verstreut einige kleine Schlösser und zahlreiche vergoldete Brunnen) und die Eremitage natürlich Fixpunkte. Die Blutauferstehungskathedrale war für die Schüler das wohl beeindruckendste Gebäude der Reise, der ganze Innenraum der Kirche ist mit Mosaiken ausgekleidet. Aber auch das Bernsteinzimmer im Katharinenpalast zog die Exkursionsteilnehmer in Bann. Ein Vortrag der Firma Doka legte den Fokus auf die architektonische Zukunft der Millionenstadt an der Newa: Mit dem Projekt „China Town“ plant ein chinesischer Investor einen neuen Stadtteil für mehr als 200.000 Menschen!

4BTC, 2.5.2013 – 10.5.2013, St. Petersburg, Köglberger, Auer J.

29. Juli 2013

Projektwoche in New York

Dank Unterstützung der Landesinnung Bau OÖ sowie weiterer Sponsoren wurde für 23 Schülerinnen und Schüler der HTL 1 Bau und Design ein Traum Wirklichkeit: Sie flogen für acht Tage nach New York, die „Stadt, die niemals schläft“.

Während der Projektwoche in New York stand neben den touristischen Highlights vor allem die Architektur im Vordergrund. Dabei waren die „klassischen“ Gebäude, wie Empire State Building, Chrysler Building oder Guggenheim Museum, natürlich genauso Fixpunkte, wie die aktuellen Baustellen „Ground Zero“ und „Memorial Center“. Ein Vortrag der Firma Doka brachte interessante Einblicke in die Abwicklung einer Baustelle dieser Größenordnung.  mehr »