Bibliothek

Leitung: Maria Seher, MA
Mitarbeiter: Mag. Markus Hinterholzer

Unsere Schulbibliothek verfügt über einen umfassenden Bestand an unterschiedlichen Medien zu den Themen und Schwerpunkten, die in den Sparten der Technik, der Grafik und der Allgemeinbildung von Interesse sind.

Online Literaturrecherche »   Anleitung zur Bibliothekssuche »

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag während der Unterrichtszeiten (Aushang und aktuelle Änderungen neben der Bibliothekstür). Aus organisatorischen Gründen gelten in den ersten Schulwochen provisorische Öffnungszeiten.

Montag bis Freitag während der Unterrichtszeiten (Aushang und aktuelle Änderungen neben der Bibliothekstür bzw. in dieser Tabelle).

Ausleihe kurz und bündig

Fast alle in der Bibliothek vorhandenen Medien können entlehnt werden. Ausgenommen sind Medien, die mit einem roten Sticker und einem „P“ (Präsenzbestand) gekennzeichnet sind.

Ausleihfristen

Bücher, Zeitschriften: bis 3 Wochen (Verlängerung möglich)
DVDs: bis 1 Woche

Verlängern

Wer das ausgeborgte Medium länger braucht, muss es vor Ablauf der Leihfrist verlängern:

a. persönlich während der Öffnungszeiten
b. online im Benutzerkonto des WebOpacs oder
c. per E-Mail an bibliothek@htl1.at

NÜTZLICHE TOOLS & WISSENSQUELLEN:

Wir freuen uns über Ergänzungen, Tipps und Hinweise: bibliothek@htl1.at

Papier und Druckkosten sparen mit printfriendly. Dieses nützliche Tool hilft Internetseiten komprimiert auszudrucken bzw. digital als PDF zu speichern. Einfach die URL der benötigten Internetseite in das dafür vorgesehene Feld kopieren und auf Preview (Vorschau) drücken. Los geht’s.

CERN Courier has gone digital. All issues from Jan/Feb 2013 onwards are available online. Download yours today.

FEATVRE – die besten Dokus online: FEATVRE ist die Plattform für Non-Fiction-Videos im Netz. Hier findest Du die besten Dokumentationen, Reportagen und Porträts aus nationalen und internationalen Mediatheken. Für alle, die vom chaotischen Überangebot uninteressanter Beiträge im TV und www überfordert, gelangweilt oder frustriert sind, bietet FEATVRE als digitaler Programmführer eine smarte Orientierungs- und Navigationshilfe.

Projekt Gutenberg: Über 5.500 Romane, Erzählungen, Novellen, Dramen und Gedichte von über 1.100 Autoren (Goethe, Hesse, u.v.m.) deren Urheberrecht bereits erloschen ist.

Science in School: aims to promote inspiring science teaching by encouraging communication between teachers, scientists, and everyone else involved in European science education.

openthesaurus.de: Du bist auf der Suche nach Formulierungsalternativen? Openthesaurus ist ein freies deutsches Wörterbuch für Synonyme, bei dem jede/r mitmachen kann.

DESIGN, KOMMUNIKATION, MEDIEN:

DESIGNER IN ACTION ist eine Informationsseite für Kreative. Neben zielgruppenrelevanten Meldungen zu den Themen Gestaltung, Typografie, Papier, Fotografie, Technik und Kreativwirtschaft bietet die Website eine aktuelle Terminliste mit wichtigen Events der Branche, ausgewählte Buchempfehlungen, Downloads und vieles mehr. Tipps und Tricks helfen dem „Designer in Action“ bei der täglichen Arbeit. Der Newsletter erscheint in der Regel alle zwei Wochen und versorgt die Abonnenten mit News, Terminhinweisen, Downloads, Buchtipps und interessanten Links.

Typolexikon.de: Wolfgang Beinert ist Kommunikationsdesigner, Typograph, Lehrender sowie der Herausgeber von Typolexikon.de. Seit über zehn Jahren vermittelt er sein Fachwissen an Kolleginnen und Kollegen aus der Agentur-, Design- und Verlagszene. Die Website ist wie ein Nachschlagewerk zu den einzelnen Fachbegriffen aufgebaut.

Das Designlexikon International bezeichnet sich selbst als das größte deutschsprachige Online-Lexikon, das es aktuell zum Thema Design gibt. Es versorgt Interessierte mit biografischen Werdegängen von mehr als 700 Designer/innen ausgehend von der Jahrhundertwende bis zur Gegenwart. Zusätzlich zeichnen Firmenporträts die Geschichte des Designs nach. Über 150 Stil- und Fachbegriffe verdeutlichen die Hintergründe ausgewählter Trends und Entwicklungen.

Für Cineasten und Filminteressierte bietet das Lexikon der Filmbegriffe eine Fülle von über 7.000 themenspezifischen Einträgen zu Filmgattungen sowie Fachbegriffen aus Filmindustrie, -produktion, Kinopraxis u.v.m.

Kreativbegriffe von A bis Z: Was ist eigentlich GUI? Was versteht man unter Designthinking? Was steckt hinter der Abkürzung SEO? Und wofür nutzt man eine Persona? Die Antworten findet ihr in einem stetig wachsenden Kreativ-Glossar von PAGE online!

PAGE: Das Magazin gilt als das reichweitenstärkste deutschsprachige Design- und Publishing-Magazin. Seit 1986 werden herausragende Arbeiten aus Design, Kommunikation und Medien präsentiert und entscheidenden Trends und Technologien rund um Print, Web und Mobile besprochen. Newsletter abonnieren und keine Entwicklung verpassen.

NOVUM – World of Graphic Design: Seit dem frühen 20. Jh. zählt NOVUM zu den führenden und einflußreichsten Designmagazinen weltweit. Die internationale Ausgabe (Deutsch / Englisch) präsentiert monatlich herausragende Arbeiten aus den Bereichen Grafikdesign, Illustration, Corporate Design, Druck und Papier sowie Typografie.

Designlinks.de: Die Website begleitet Designer/innen bei der Suche nach brauchbaren Ressourcen im World Wide Web. Fünf Rubriken werden ständig aktualisiert und ergänzt. Partizipatorisches Moment: Der Betreiber fordert zum aktiven Mitmachen auf. Einer für Alle – Alle für Einen.

Das große Kunstlexikon von P.W. Hartmann: Dieses umfangreiche Nachschlagewerk informiert über verschiedenste Themenfelder der Kunst. Experten haben keine Mühen gescheut und ca. 10.000 Stichwörter über alle Epochen der Kunstgeschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart erarbeitet.

Lürzers Archiv: Anzeigen, Plakate, TV-Spots und digitale Werbung aus aller Welt.

Das Designtagebuch informiert regelmäßig zu den Themen Corporate Design, Kommunikationsdesign, Webdesign, Fotografie und Gestaltung.

Arthistoricum: Fachinformationsdienst für Kunst, Fotografie und Design.

BAUTECHNIK, ARCHITEKTUR:

afo architekturforum oberösterreich (afo) ist ein Zentrum für Architektur in Linz das sich mit Ausstellungen, Vorträgen und Exkursionen als Plattform für die vielfältige Vermittlung von zeitgenössischer Architektur und Baukultur versteht.

nextroom beschäftigt sich als Online-Datenbank mit zeitgenössischer Architektur. Das Portal bietet umfangreichen Zugang zu Profilen von Architekten und Gebäuden in Österreich sowie den umliegenden Ländern, wie Slowakei, Slowenien und Ungarn.

Glossar zum Thema Kirchenbau

Architektenlexikon Wien 1770–1945

Architekturdetails anhand österreichischer Burgen

Archinform: Internationale Architekturdatenbank

Römische Ziffern entziffern.

WEITERE BIBILIOTHEKEN

Digitale Bibliothek der Arbeiterkammer: Registrierten Leser/innen stehen derzeit ca. 20.000 elektronische Medien zum Entlehnen bereit!

Media2Go: Das Angebot steht allen Bibliotheksbenützer/innen der teilnehmenden oö. Bibliotheken zur Verfügung. Um eMedien nutzen zu können, benötigst man einen gültigen Leseausweis einer teilnehmenden Bibliothek und einen Computer mit Internetzugang.

Bibliothek der Kunstuniversität Linz: Der Bestand der Bibliothek ermittelt sich aus den angebotenen Studienrichtungen der Kunstuniversität: Kunst- und Kulturproduktion des 20. und 21. Jh., bildende und angewandte Kunst, Medienkunst, Industrial Design, Architektur, Medientheorie, Kunstgeschichte, Cultural Studies, Gender Studies und Kunstvermittlung. Ein umfassendes Angebot von Fachzeitschriften steht den Nutzer/innen im Lesesaal zur Verfügung. Registrieren und bequem von zu Hause aus recherchieren.

Österreichischer Bibliothekenverbund (OBV): Der Metakatalog bietet einen einfachen Einstieg für die umfassende Recherche in den Beständen der über 80 teilnehmenden Einrichtungen. Die Verbunddatenbanken umfassen derzeit mehr als 10 Millionen Titel (darunter rund 400.000 Hochschulschriften).

Stadtbibliothek Linz: Der 63m hohe Wissensturm beherbergt neben der Stadtbibliothek auch die Linzer Volkshochschule. Die Stadtbibliothek umfasst rund 120.000 Medien aus allen Wissensgebieten: Bücher, Zeitungen, Zeitschriften, Spiele, CDs, DVDs und Noten können ausgeborgt werden. Für den Leihverkehr können Selbstverbuchungsautomaten mit RFID-Technologie genutzt werden.

Diözesan- und Universitätsbibliothek der Katholischen Privat-Universität Linz (DUB): Der Bestand der Bibliothek ergibt sich inhaltlich aus den angebotenen Studienmöglichkeiten an der KU, d.h. Kunstwissenschaft, Philosophie, Theologie und Religionspädagogik.

Oberösterreichische Landesbibliothek (OÖLB): Die Oberösterreichische Landesbibliothek ist eine öffentliche Bibliothek in unmittelbarer Nachbarschaft (Schillerpark). Sie bietet neben Sach- und Fachliteratur zu unterschiedlichen Themen, auch Belletristik und hat zahlreiche audiovisuelle Medien im Bestand. In der Leselounge im Erdgeschoß liegen zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften aus dem In- und Ausland zum Schmökern bereit. Für Schüler/-innen und bis zum 19. Lebensjahr ist die Bibliothekskarte kostenlos.

PrimoCentral ist ein zentrales Suchportal für die Recherche in den Beständen folgender Kultureinrichtungen: Oö. Landesbibliothek, Oö. Landesarchiv, Oö. Landesmuseum, Amtsbibliothek des Landes Oö. und StifterHaus.