Fachschule Bautechnik

Stundentafel

Dreijährige Ausbildung an der Schule

Vermittelt fundierte theoretische und praktische Kenntnisse im Bereich der Bautechnik. Auch die Ausbildung in den Grundlagen der Informationstechnik und im Zeichnen am Computer (CAD) ist Teil des Unterrichtes.

Die baupraktische Ausbildung findet am schuleigenen Bauhof und auf Außenbaustellen statt und erstreckt sich über ein Drittel der Unterrichtszeit. Sie bildet zum Maurer, Zimmerer, Betonbauer und in allen mit Bauarbeiten zusammenhängenden handwerklichen Arbeiten aus – wie Dach decken, Spenglerarbeiten, Estriche und Fliesen legen, Abdichtung und Isolierung von Bauten etc.

Dreimonatige Praxis-Ausbildung als Kombination zwischen Betriebspraktikum und Unterricht

Das Betriebspraktikum im vierten Jahrgang wird direkt in einem Unternehmen der Bauwirtschaft oder des Baunebengewerbes abgelegt. Diese Praxiszeit wird von der Schule begleitet und erleichtert den Übergang in das Berufsleben.

Nach der bestandenen kommissionellen Abschlussprüfung wird ein Abschlusszeugnis überreicht und die Ausbildung an der Fachschule mit Betriebspraktikum beendet.

Praktikum

Pflichtpraktikum mindestens 4 Wochen vor Abschluss der 3. Klasse.