Praktikum in Londoner Architekturbüro – Ein Bericht

Ein Praktikumsbericht von Lorenz Lindorfer, Schüler der Abteilung Bautechnik der HTL1 Bau und Design:

Durch die Kontakte unserer Schule zu der britischen Architekturfirma Purcell wurde es mir ermöglicht, ein zweiwöchiges Praktikum in London zu absolvieren. Im diesem größten der vielen Büros der Firma arbeiten um die 70 Architektinnen und Architekten zusammen an der Umsetzung von Projekten. Mit Freude lernte ich die kooperative Arbeitsweise des Büros kennen und wurde in diverse Projekte miteingebunden. Man nahm sich dort auch die Zeit, mir Baustellen und die Herausforderungen, welche in den verschiedenen Planungsaufgaben zu bewältigen waren, zu erläutern. Dies gab meinem Praktikum einem Zuwachs an Eigenständigkeit und dem Verbessern meiner Englischkenntnisse noch zusätzlichen Wert.

Unter all den Teams und Projekten, die ich in den zwei Wochen dieses Praktikums unterstützen durfte, interessierte mich der Umbau der Camden Hall in London besonders. Dadurch, dass der Planungsvorgang noch voll im Gange war, wurde ich in die Überlegungen, Herausforderungen und Ideen der Planer eingeweiht. Die Befassungen mit der historisch wertvollen Bausubstanz und die damit notwendige, behutsame Umplanung des Gebäudes waren für mich wertvolle Erfahrungen.

Für mich stellten diese zwei Wochen die lehrreichsten und interessantesten meiner bisherigen Arbeitserfahrung dar, weshalb ich diese Möglichkeit des Praktikums in London jedem weiterempfehlen kann, der motiviert ist in einem modernen und innovativen Büro zu arbeiten und zudem ein Interesse an der englischen Sprache aufweist. Ich danke der Schule, vor allem Herrn Direktor Armbruster, für die Vermittlung und wünsche mir, dass dieses Angebot für die Schüler kommender Jahrgänge weiterhin bestehen bleibt.