Anmeldebogen // Stundentafel // Folder

Sehen, Hören, Tasten, Riechen – so erleben wir die Atmosphäre von Räumen und Objekten in unserem Umfeld. Die Innenarchitektur bedient die vielfältigen Anforderungen unserer Gesellschaft durch den gezielten Einsatz von kreativer Gestaltung, Materialbewusstsein und ansprechendem Design. Das Betätigungsfeld der AbsolventInnen des Kollegs umfasst Innenarchtektur, Möbel und Interior-Design sowie Messebau und Ausstellungstechnik.

Anmeldung und Aufnahme

Begriffserklärungen

Je nach Vorbildung stehen für Bewerberinnen und Bewerber drei Ausbildungsformen zur Verfügung:

Kolleg

Für Studierende mit Matura
Zugangsberechtigung: Matura, Berufsreifeprüfung, facheinschlägige Studienberechtigungsprüfung
Dauer: 4 Semester
Abschluss: Diplomprüfung
Das Kolleg startet immer im September.

Aufbaulehrgang

Für Studierende ohne Matura und mit facheinschlägiger Vorbildung
Zugangsberechtigung: Abschluss einer facheinschlägigen Fachschule, facheinschlägige Lehrabschlussprüfung, positiver Abschluss des 3. Jahrgangs einer fachverwandten HTL, Vorbereitungslehrgang
Dauer: 5 Semester
Abschluss: Reife- und Diplomprüfung
Der Aufbaulehrgang startet immer im Februar.

Vorbereitungslehrgang

Für Studierende ohne Matura und ohne facheinschlägige Vorbildung.
Zugangsberechtigung: Lehrabschlussprüfung, Alter mindestens 17 Jahre
Dauer: 2 Semester
Der Vorbereitungslehrgang stellt die Zugangsvoraussetzung für den Aufbaulehrgang dar und vermittelt neben fachspezifischem Grundwissen die nötige Basis für die Reifeprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik.
Mit dem Aufbaulehrgang kann, nach genehmigter Stundung durch den Schulleiter, bereits nach dem ersten Semester des Vorbereitungslehrgangs begonnen werden.
Die Ausbildung von Vorbereitungs- und Aufbaulehrgang dauert insgesamt 6 Semester (siehe Stundentafel).
Der Vorbereitungslehrgang startet immer im September.

Es fallen für keine der genannten Ausbildungsformen Studiengebühren an.

Anmeldezeitraum Aufbaulehrgang: ab sofort bis 05.02.2022
Anmeldezeitraum Kolleg und Vorbereitungslehrgang: ab 28.02.2022 bis 02.07.2022

Spätere Anmeldungen sind in Ausnahmefällen möglich.

Zur Anmeldung benötigt wird:

  • Anmeldebogen (vollständig ausgefüllt)
  • Kopie Maturazeugnis, Fachschulzeugnis, Lehrabschlusszeugnis
  • Kopie der Geburtsurkunde
  • Kopie der E-Card
  • Einwilligung Datenschutzverordnung

Bitte schicken Sie uns die Unterlagen per Post (eingeschrieben) oder per email zu.

Aufnahmegespräch Info:

Für die Aufnahme in das Kolleg / Aufbaulehrgang / Vorbereitungslehrgang ist ein Aufnahmegespräch erforderlich, dieses findet online statt, nähere Details über den Ablauf folgen.

Aufnahmegespräch Termine:

Aufbaulehrgang: 11.02.2022
Vorbereitungslehrgang/Kolleg: 05.07.2022 und 11.07.2022

Die Bekanntgabe der aufgenommenen Bewerberinnen und Bewerber erfolgt elektronisch.

Erreichbarkeit des Sekretariats:

Mo – Do 7.30 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 15.30 Uhr, Freitag 7.30 – 13.30 Uhr
Tel: 0732 662602, Email: office@htl1.at
In den Ferien (Weihnachten, Semester, Ostern, Sommer) gibt es geänderte Öffnungszeiten.

Ausbildung und Berufsbild

Innenarchitektur und Holztechnik

Als praxisnahe Ausbildung werden Planung, Design und handwerkliche Umsetzung verknüpft. Projektarbeiten in den verschiedenen Ausbildungsbereichen bilden die Basis des Kollegs und ermöglichen den StudentInnen Erfahrung mit verschiedenen Werkstoffen sowie diversen Maschinen und Werkzeugen zu sammeln. Ziel ist die Fähigkeit zur Umsetzung und Visualisierung eigener Entwürfe in Form von Modellen und Prototypen.

Eigenen Ideen Raum geben

Das technische Grundinteresse, die zeichnerische Begabung und das räumliche Vorstellungsvermögen nutzen, weiterentwickeln und zielgerichtet einsetzen — dazu bietet sich rund um den Bereich Innenraumgestaltung ein umfangreiches Feld an Möglichkeiten: Auseinandersetzung mit Innenarchitektur, Interieurdesign, Möbelbau, Messebau, Ausstellungsgestaltung. Die Lust entdecken, mit verschiedensten Materialien zu arbeiten. Eine interessante Möglichkeit, mit einer vertieften Fachausbildung die berufliche Zukunft zu gestalten.

Planung und Kreativität verknüpfen

Auf dem Stundenplan finden Sie auszugsweise folgende Inhalte: Erstellen von Freihand– und Entwurfszeichnungen / Entwurf, Fertigung und Präsentation von Möbeln unter Anwendung stilgerechter und zeitgemäßer Materialien / Entwicklung von Projekten in 3D am Computer / Fotorealistische Animation / Modellbau / Messe- und Ausstellungsgestaltung / Darstellungstechniken von Handskizze bis CAD-Plan.

Neben dem fachtheoretischen und praktischen Unterricht erstrecken sich die Lernziele auch auf technische und kaufmännische Gebiete. Die praxisnahe Ausbildung bereitet die Absolventen darauf vor, die Befähigung zu einem entsprechenden Handwerk zu erwerben und Führungsaufgaben in Betrieben und technischen Büros zu übernehmen.

Aufgrund der fachtheoretischen und -praktischen Universalausbildung sind Sie als Absolvent in leitenden Positionen im mittleren Management gefragt und in allen Bereichen der innenraumgestaltung in Einrichtungshäusern, Tischlereien, Architektur- und Planungsbüros einsetzbar.

Masterstudium an der Kingston University, London

Für AbsolventInnen des Kollegs / Aufbaulehrgangs für Innenarchitektur und Holztechnik besteht die Möglichkeit, an der Kingston University, Faculty of Art, Design & Architecture ein Masterstudium zu beginnen.

Die aktuelle Übereinkunft mit der Kingston University London sieht vor, dass Absolventen des Kollegs / Aufbaulehrgangs für Innenarchitektur und Holztechnik die Möglichkeit haben, sich in Kingston für ein Graduate Diploma in Creative Practice (1 Jahr) mit anschließendem Masterstudium (1 Jahr) zu bewerben.

Die Bewerbung wird mit Bestätigung der übersetzten Abschlusszeugnisse und Referenzschreiben von der Schulleitung unterstützt, die Aufnahme behält sich in jedem Fall die University of Kingston vor.

Berechtigungen nach der Ausbildung:

Mit dem Ablegen der Reife- und Diplomprüfung erwirbt der Absolvent folgende Berechtigungen:

  • Studienberechtigung: Für den Besuch einer Universität, einer Akademie sowie einer Fachhochschule.
  • Lehrabschluss: In den einschlägigen Fachbereichen.
  • Ingenieurtitel: Nach drei Jahren Praxis wird die Standesbezeichnung Ingenieur verliehen.
  • Gewerbeberechtigung:. Das Diplomprüfungszeugnis ersetzt die Unternehmerprüfung.
  • Anerkennung der HTL-Ausbildung in der EU